Ausleitendes Verfahren

Der Grundgedanke der Ab- und Ausleitungsverfahren ist von Paracelsus dargestellt worden: „ Wo die Natur einen Schmerz erzeugt, da hat sie schädliche Stoffe angesammelt und will sie ausleeren. Ist die Natur nicht imstande, diesen Vorsatz selbst auszuführen, muss der Arzt eine künstliche Öffnung direkt an der kranken Stelle machen und so Schmerz und Krankheit heilen“.

 

Was wird darunter verstanden?

  • Das Schröpfen
  • Die Moxibustion
  • Die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
  • Die Massagepraktiken (klassische Massage, Fussreflexzonenmassage, manuelle Lymphdrainage)
  • Die Hydrotherapie

 Wann werden die Verfahren angewendet?

  • Bei Schlacken und Toxine
  • Bei Stoffwechselstörungen
  • Bei Nieren-, Harn-, Blasenfunktionsstörungen
  • Bei störender Narbe
  • Bei Schleudertrauma und Hexenschuss
  • Bei Organfehlfunktionen
  • Bei Gelenkbeschwerden
  • Bei lokalen Stauungen im Blut- und Lymphsystem
  • Bei Immunsystemschwäche
  • Bei Zyklusstörungen
  • etc. 

Das SCHRÖPFEN

Schröpfen ist eine Hautreiztherapie, die zu den ausleitenden Verfahren gehört. Mit Schröpfgläsern, die auf die Haut aufgesetzt werden, sollen Schadstoffe über die Haut ausgeleitet werden. Es wird zwischen drei verschiedenen Arten des Schröpfens unterschieden: trockenes Schröpfen, blutiges Schröpfen und die Schröpfkopfmassage.

In meiner Praxis arbeite ich mit dem trockenen Schröpfverfahren und mit der Schröpfkopfmassage.

Trockenes Schröpfen eignet sich bei:

  • Ausleiten von Kälte und Schadstoffen
  • Lösen von Blockaden
  • Aktivieren von Organfunktionen
  • Tonisieren von Leerzuständen

 Wirkungsweise der Schröpfkopfmassage:

  • Löst Muskelspasmen
  • Fördert die Durchblutung des Bindegewebes
  • Löst Bindegewebsverklebungen
  • Fördert den Kreislauf
  • Stärkt das Immunsystem 

Die MOXIBUSTION

Moxibustion oder kurz Moxa beschreibt eine Therapie durch Wärmeeinwirkung. Die Erwärmung wird an bestimmten Punkten oder Körperbereichen mit brennendem Moxakraut erzeugt. Die Moxakraut besteht aus asiatischem Beifuss.

Die Wirkungen der Moxibustion sind:

  • Aktivierung der Durchblutung
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Anregung der Organfunktionen
  • Aktivierung der Körperabwehr
  • Positive Veränderung des Ph-Wertes in Richtung alkalisch (basisch)